Zeigt alle 11 Ergebnisse

Wir lernen schon in der Grundschule „Mein Körper gehört mir“ und „Nein heißt nein“. Diese simple Lektion scheinen einige Menschen leider nicht zu verstehen oder schnell wieder zu vergessen.
Immer wieder werden Menschen aufgrund ihrer Kleidung diskriminiert oder erfahren Gewalt.
Frauen* wird unterstellt, mit ihrer Kleidung Beleidigungen, anzügliche Sprüche, körperliche Übergriffe oder sogar Vergewaltigungen provoziert zu haben.
Menschen, die sich nicht nach gesellschaftlichen Stereotypen ihrem zugeschriebenen Geschlecht „angemessen“ kleiden, sind oft tagtäglich Hass und Gewalt ausgesetzt.

Jede und jeder hat das Recht zu tragen, was sie/er möchte. Und jede und jeder hat das Recht, über ihren/seinen eigenen Körper zu bestimmen. Lasst uns den Menschen diesen eigentlichen Lerninhalt der Grundschule wieder vor Augen führen. Niemand hat das Recht, einen anderen aufgrund seiner Kleidung psychisch oder physisch anzugreifen!